#31

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 18.11.2018 23:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Isabella & Riley: Sobald ich auf der anderen Seite bin, werde ich mich bei euch melden!

Amber: Ich hab mir deinen Hintergrund durchgelesen und ich muss gleich sagen, dass mir deine Art wie du schreibst voll gefällt. Da man viel Freiraum hat, was das Kennenlernen der beiden angeht, würde ich sagen mir schnacken intern? Auch steht in deiner Story schon drin, dass der beste Freund ein Draufgänger war, was zu Jayden wie Arsch auf Eimer passt. Altersunterschied spielt hierbei keine grosse Rolle.

Ich geh mich mal bewerben.


nach oben springen

#32

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 18.11.2018 23:36
von Amber Walker • 66 Beiträge

Naaaw dankeschön!
Schön ich freu mich schon von dir zu lesen
Dann sage ich schon mal, bis später auf der anderen Seite



nach oben springen

#33

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 18.11.2018 23:42
von Rouven Bernardi • 1.236 Beiträge



Ihr seid in den Gesuchen nicht fündig geworden und wollt hier euer Glück versuchen?
Dann benutzt bitte die Vorlage und ihr werdet sicher fündig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 
[center][img]//files.homepagemodules.de/b801030/a_185_df80c37a.png[/img]
 
[b]Mein gewünschtes Gesicht:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style]
 
[b]Mein Alter und Beruf:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style]
 
[b]Meine Story- und Charakteridee:[/b]
[scroll3][style=font-size:9pt] TEXT [/style][/scroll3]
 
[b]Ich suche:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style][/center]
 


Peccare è umano, rimanere nel peccato è diabolico.

nach oben springen

#34

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:09
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar



Mein gewünschtes Gesicht:
noch unentschlossen

Mein Alter und Beruf:
Leiter der psychiatrischen Abteilung des KH

Meine Story- und Charakteridee:
Gabriel wurde 1983 in San Francisco geboren. Seine Familie arbeitete schon seit vielen Jahren dort im Krankenhaus und so stellte sich für Gabriel nie die Frage, was er später einmal werden würde. Schon als Junge machte er immer wieder Exkursionen durchs Krankenhaus. In der Zeit machte er auch die Entdeckung, dass er kein Blut sehen konnte. Aber es war sowieso nie die Chirurgie gewesen, die ihn interessiert hatte. Es waren die Patienten an sich gewesen, die ihn fasziniert hatten und das was sie hier her gebracht hatte. Von daher hielt er sich an die Familientradition und studierte nach dem Abschluss der High School Medizin. Allerdings war es in seinem Fall dann doch die Psychologie. Sein Vater konnte nicht verstehen, wieso Gabriel nicht ein Arzt für Allgemeinmedizin wollte. Doch seine Mutter war auf Gabriels Seite. Denn sie wollte, dass ihr Junge einen Beruf ausübte, der ihn interessierte und der ihm Spaß machte. Gabriel ging in seinem Beruf auf. Was auch sein Vater einsehen musste. Mit 30 ging Gabriel nach L.A. und arbeitet seitdem dort in der Klinik. Es hatte einfach sein müssen, da er als Arzt respektiert werden wollte für das was er kann. Und nicht für seinen Familienstammbaum. Seine Patienten stehen für ihn an erster Stelle. Deswegen halten auch seine Beziehungen nie lange. Wenn jemand einen seinen Patienten verrückt oder irre nennt, kann es sein, dass bei dem sonst so beherrschten Arzt auch mal eine Sicherung durchbrennt. Auf das was er bis jetzt erreicht hat, ist er zwar stolz. Trotzdem ist er immer wieder auf Weiterbildungen um ein noch besserer Arzt zu werden. Sein einziges Laster ist das Glücksspiel. Dabei hat er zwar zum Glück noch nie viel Geld verloren, aber er kann auch nicht damit aufhören


Ich suche:
Kollegen, Patienten, Patientin , die versucht mich um den kleinen Finger zu wickeln, um ein bestimmtes Schreiben von mir zu bekommen, Familie


nach oben springen

#35

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:12
von Riley Dawson • 1.740 Beiträge

Hallöchen (:

Da bist du ja schon! Also ich kann dir nach wie vor anbieten, dass ich nach meinem Unfall bei dir war, da ich auch im KH lag.
Und ich musste definitiv in Behandlung gewesen sein, da eben mein damaliger Freund bei dem Unfall umkam.
Demnach könnte man auch heute noch miteinander zu tun haben eventell, wenn du willst.

Ansonsten verlinke ich dir mal unsere Einwohner, da findet sich bestimmt noch was.



- Riley




nach oben springen

#36

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ava wäre Chris Evans. Sollte es irgendjemanden zum Kontakt motivieren.


nach oben springen

#37

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:28
von Shirina Alessia Montgomery | 153 Beiträge

Ich kann dir auch eine Freundschaft anbieten. Vielleicht auch eine der meine shirina des öfteren behandelt hat wenn sie Mal wieder eines auf die Schnauze bekommen hat oder eine Kugel entfernt bekam. Immerhin braucht auch eine Mafia Braut einen Arzt den sie vertraut. Kann ja nicht damit bei ihren Ex auftauchen

LG shirina



nach oben springen

#38

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:31
von Magdalena Shaw • 3 Beiträge

Also ich würde mich auch als Patientin anbieten.
Da meine Eltern beide bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind und ich mich dadurch verschlossen habe, hielt mein Bruder es für eine gute Idee mich in Behandlung zu schicken. Leider bin ich eine harte Nuss und es ist nicht einfach mit mir zu arbeiten, da ich für mein Verhalten immer gute Gegenargumente bringen kann und ich so zur Langzeitpatentin geworden bin ^^

LG Magdalena


Rouven Bernardi hat sich bedankt!
nach oben springen

#39

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:33
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Shirina Alessia Montgomery ich kann dir keine Kugel raus holen Ich bin Psychologe

Die restlichen Damen behandel ich gern. Freundschaft zu einer aktuellen Patientin ist nicht möglich


nach oben springen

#40

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:35
von Shirina Alessia Montgomery | 153 Beiträge

Huch falsch gelesen

Vielleicht schleift mich ja auch mein Bruder @Logan Marshall Montgomery zu dir weil ich zu einem Psycho mutiere.



Rouven Bernardi hat sich bedankt!
nach oben springen

#41

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:36
von Logan Marshall Montgomery • 31 Beiträge

Das könnte gut sein...wenn ich meine Schwester in die Finger kriege und endlich rausholen kann!


Rouven Bernardi hat sich bedankt!
Shirina Alessia Montgomery braucht ein Beruhigungsmittel
nach oben springen

#42

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:42
von Rosa Villanueva | 551 Beiträge

Hallo, lieber Gast!

PB überlegt, ob sie nicht zu meiner Vergangenheit hinzufügen soll, dass ich in meiner Jugend aufgrund meinem ständigen Drang nach Perfektionismus möglicherweise an einer Essstörung litt. Vielleicht könnte ich damals ebenfalls eine Patientin bei dir gewesen sein und wir treffen uns hin und wieder mal, um sicherzustellen, dass es mir auch gut geht? Ich bin natürlich auch für deine Vorschläge zu haben!

LG, Rosa


⠀⠀⠀⠀⠀⠀

nach oben springen

#43

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 14:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Ich bin noch nicht lange in L.A. , Rosa. Ich bin erst vor 2 Jahren her gezogen. Von daher geht das nicht


Rosa Villanueva bricht es das Herz
nach oben springen

#44

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 16:24
von Riley Dawson • 1.740 Beiträge



Ihr seid in den Gesuchen nicht fündig geworden und wollt hier euer Glück versuchen?
Dann benutzt bitte die Vorlage und ihr werdet sicher fündig! ♥

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
 
[center][img]//files.homepagemodules.de/b801030/a_185_df80c37a.png[/img]
 
[b]Mein gewünschtes Gesicht:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style]
 
[b]Mein Alter und Beruf:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style]
 
[b]Meine Story- und Charakteridee:[/b]
[scroll3][style=font-size:9pt] TEXT [/style][/scroll3]
 
[b]Ich suche:[/b]
[style=font-size:9pt] TEXT [/style][/center]
 




nach oben springen

#45

RE: Suchanzeigen vor der Bewerbung!

in Archiv Threads allgemein 19.11.2018 16:52
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

Guten Tag ihr lieben. Ich kreise schon eine ganze Weile über eurem Forum Ich fühle mich schon wie ein Geier und habe mich jetzt einfach mal dazu entschlossen ein Teil von euch werden zu wollen. Ich würde mich gerne auf das Gesuch der lieben Riley melden, die nach ihrem Brüderchen sucht (ich hoffe die Storyline ist für dich oke ), doch würde ich nach weiteren Anschlussmöglichkeiten suchen.







Mein gewünschtes Gesicht:
Liam Hemsworth ~ könnt ihr mir den jungen Mann auch bitte direkt reservieren?

Mein Alter und Beruf:
28 Jahre & Hundetrainer

Meine Story- und Charakteridee:
Los Angeles! Die Stadt der Engel wie man so schön sagt und mein Geburtsort. Ich erblickte an einem verschneeiten Februartag das Licht der Welt und bahnte mir schlagartig einen Weg in die Herzen meiner Eltern. Ich wurde wohlbehütet und stehts umsorgt und gerade, als mein Hirn sich soweit entwickelt hatte, eigenständig nachzudenken, wuchs der Bauch meiner Mutter schon wieder an und bald schon war ich nicht mehr alleine. Zuerst fand ich das nicht besonders gut. Immerhin musste ich jetzt die Aufmerksamkeit meiner Eltern mit einem Winzling teilen, doch mit zunehmenden Alter fand ich es gar nicht mehr so schlimm. Eher trat das Gegnteil an. Ich fand es ausgesprochen gut, denn auch der Kleine wurde älter und so hatte ich immer einen Spielkameraden. Oke, ob er es immer so gut fand, war dahin gestellt, denn offen gesagt, habe ich den kleinen auch manchmal ziemlich in die Mangel genommen, aber im Grunde meines Herzen liebe ich ihn mit jeder Faser meines seins.
Allerdings sollte es nicht nur bei einem Brüderchen bleiben, denn ehe ich mich versah lebte in unserem Haus noch ein kleines Dingsel. Und wisst ihr was? So ging es noch mal. Nur waren es dann plötzlich zwei auf einmal. Was will man da sagen? Irgendwann, wenn man dem Teenie-alter näher kommt wird es ganz schön nervig, wenn man von der Schule kommt und man nur Umgeben ist von Geschrei.
Doch harrte ich aus und wurde letzlich sogar dafür belohnt. Ich wurde mit einer wunderbaren großen Familie belohnt, immer hatte man jemanden zum reden, oder zum lachen und spielen. Im Grunde war es wirklich schön. Aber das war jetzt nur einmal die Anzahl meiner Geschwister. Ergo: Wir sind 5 an der Zahl.
In der Schule war ich schon immer ganz gut, doch fehlte es mir an ein Hobbies, welches mich wirklich erfreute. Klar belegte ich einen Karatekurs, war Teil einer Fussballmannschaft, doch verlor ich recht zügig das Interesse daran. So kam es auch, dass ich zwar einen recht guten Abschluss hinlegte, doch der Elan zum Collage einfach fehlte. Länger als ein halbes Jahr dümpelte ich nur vor mich her, ohne zu wissen, was ich machen wollte. Mit Aushilfsjobs, wie Pizzabote hielt ich mich über Wasser und steuerte zuhause etwas bei. Ausziehen? Noppes. Dazu fehlte wirklich das Geld.
Ich weiß es noch wie gestern, als ich die Straße mit meinem Kumpel entlang lief und mich ein Mann von der Army ansprach, welche Träume und Ziele ich denn hätte und ob es auch mir nach Ruhm und Ehre sehnte. Natürlich. Ich war jung, ich war naiv und trottelig. So kam es, dass ich mich für eine Zeitlang bei der Army verpflichten ließ. Ich dachte es würde Spaß machen. Ich dachte, so würde ich bald schon wissen, wohin mich die Zukunft bringt und wo ich mich in einigen Jahren sehen würde, doch wisst ihr was? Das war absolut kein Zuckerschlecken! Oh nein! Die Grundausbildung brachte mich an meine körperlichen Grenzen- und bei allem Respekt, ich war ein Sport-Ass!- und doch schlief ich am Ende des Tages auf meiner Pritsche wie ein kleines Baby. Aber nicht nur körperlich wurde ich auf die Probe gestellt, sondern auch psychisch. Es war verdammt hart! Doch sah ich bald schon einen Sinn darin und blieb nach der Grundausbildung bei der Army. Zuerst absolvierte ich einen Kurs in Nahkampf und ließ mich dann zu den Scharfschützen versetzen. Was soll ich sagen? Ich hatte meine Berufung gefunden! Ich war ein Scharfschützen-Ass, doch was passierte, wenn man sich für sein Land verpflichtet hat und man einer der besten ist? Genau. Man muss für sein Land kämpfen und so verließ ich meine Familie- mit der ich auch während der Ausbildung ect immer guten Kontakt gehalten hatte- und ging in den Irak. Was man dort sieht, ist mit keinem Wort zu beschreiben und eigentlich will ich das auch nicht. Ich dankte Gott nur jeden Tag dafür, dass meine Familie nicht in diesem gottverlassenen Land lebte und sicher zuhause war.
Als ich eines Tages auf einem verlassenen Hochhausdach hockte und auf mein Ziel wartete, was eliminiert werden musste, spürte ich an meinem Bein plötzlich eine Last. Mit der Waffe in der Hand schellte ich herum, doch war es ein kleiner Hund, der nahe zu nur Haut und Knochen war. Er hatte wohl das Trockenfleisch in meiner Hose gerochen. Mein Blick in den treuen Augen des Hundes gab mir eine bestimmte Art des Glaubens zurück. Es gibt auch noch gute Sachen im Leben und genau in diesem Moment- als ich in meine Hose griff, das Fleisch raus zog und dem kleinen zu fressen gab, wusste ich, dass ich fehl am Platze war. Ich war kein Soldat und Mörder. Ehe wollte ich beschützen und nicht töten!
Der Anruf, das meine Schwester ein schlimmen Autounfall hatte, gab mir einen Grund nachhause zurück zu kehren. Jeden Tag stand ich an ihrem Krankenbette und redete mit ihr. Zuerst mit ihrem Bewusstlosem Ich, doch nachher, als sie die Augen aufschlug und anfing wieder zu Kräften zukommen unterließ ich meine Monologe nicht. Im eigentlichen Sinne war es das auch. Ein Monolog. Immerhin redete sie die erste Zeit nicht und ehrlich gesagt, hatte ich es ihr niemals krum genommen. Ich wusste von ihrem Freund, der gestorben war und würde ihr alle Zeit der Welt geben. Ich wollte nur, dass sie wusste, dass ich immer für sie da sein würde. Egal wann und wo. Würde sie rufen, wäre ich zur Stelle. Die Wochen vergingen und meine Pflicht in der Army rief, weshalb ich für 2 Monate wieder zurück ging. Dann wurde ich Ehrenhaft entlassen und kehrte nach Los Angeles zurück. Ach übrigens. Der Hund den ich dort gefunden hatte, habe ich mitgenommen. Zuhause beschäftigte ich mich mit Hunden und studierte ihre Eigenarten. Ich war ein Naturtalent! Hunde mein hab und gut! Also nahm ich mein Erspartes - in der Army kam man kaum dazu Geld auszugeben- und kaufte ein Anwesen außerhalb der City. Ein großes Haus mit großem Hof und Wiese, wo ich eine Hundeschule eröffnete.
Kurz nach der Eröffnung stand eine junge Frau or mir, die ich nur zu gut kannte. Jana war eine wunderschöne Dame, die ich vor einigen Wochen bei dem Stützpunkt kennen gelernt hatte. Sie war die Tochter des Offiziers und für mich im normalen Sinne tabu, doch verfielen wir einander und gaben uns hin. Jetzt stand sie in meiner Schule und teilte mir doch allen ernstes mit, dass ich Vater werden würde. Natürlich nahm ich es nicht einfach so hin! Ich bezichtete sie, mir das Kind unterjubbeln zu wollen, doch war mir nicht klar, dass ich ihr erster wahr... Und irgendwie... Irgendwie glaubte ich ihr. Tja. Das brachte das Leben mir also. Ein uneheliches Kind... Was wohl noch so alles auf mich zu kommt?


Ich suche:
Am besten alles Freunde, Kollegen, Mitarbeiter... whatever ihr so im Petto habt.


Riley Dawson vergöttert es
Sasha Monroe stalkt es
Riley Dawson feiert es hart
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Sasha Monroe, Felisja Arianna Bernardi, Caleb Pea Morrow, Rouven BernardiA

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lukas Durand
Besucherzähler
Heute waren 43 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 70 Gäste und 19 Mitglieder online.


disconnected L.A. City - Talk Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen